Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Wolf: „Wir werten wertvolle Hinweise aus Anhörung aus“

Mit Verwunderung und Unverständnis nimmt Torsten Wolf, bildungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, die Forderung der CDU zur Kenntnis, eine abgeschlossene Anhörung fortsetzen zu wollen. „Die CDU, die durch ihre verfehlte Personalpolitik bis 2014 den Unterrichtsausfall zu verantworten hat, versucht nun mit Verfahrenstricks das Schulgesetz zu verhindern. Und damit ein Gesetz, welches für mehr Lehrinnen und Lehrer sorgen und die Voraussetzungen schaffen soll, Unterricht an jeder Schule abzusichern“, so der Bildungspolitiker Wolf. Weiterlesen


Wolf (DIE LINKE): Neues Sportfördergesetz bringt Jena zusätzliche Zuweisungen von ca. 258.000€ im Jahr

Manche Gesetze schienen in Thüringen für die Ewigkeit gemacht. So bestand das alte Sportfördergesetz unverändert seit 1994 in Thüringen. Nach eingehenden Beratungen im Thüringer Landtag und dem Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport entschloss sich Koalitionsfraktionen aus DIE LINKE, SPD und B90/ Die Grünen, ein neues Sportfördergesetz zu erarbeiten und in den Landtag einzubringen. Die Erarbeitung erfolgte also durch die Sportpolitiker der Regierungsfraktionen. Ihnen war es dabei besonders wichtig, dass der Breitensport eine neue Förderung erfährt. Dies wurde realisiert, indem die unentgeltliche Nutzung von Sportstätten, mit Ausnahme von Schwimm- und Hallenbädern, prinzipiell festgeschrieben wurden ist. Weiterlesen


Torsten Wolf

Landtagsabgeordneter Wolf (DIE LINKE) erklärt sich solidarisch mit Mahnwache für bessere Bedingungen in der Pflege

Mit Entrüstung nimmt der Landtagsabgeordnete Torsten Wolf den Versuch der Klinikleitung des Universitätsklinikums Jena zu Kenntnis, den Beschäftigten und der Gewerkschaft Verdi ihr Recht für bessere und angemessene Arbeitsbedingungen am morgigen Freitag mittels Mahnwache PatientInnen, andere Beschäftigte des UKJ und Besucher des UKJ anzusprechen. Weiterlesen


Wolf (DIE LINKE): Jenaer Kindertagesstätten mit guter Entwicklung – bei höchsten Elterngebühren

„Die Jenaer Kindergärten haben in den Jahren 2015-2017 eine gute Entwicklung vollzogen. Es wurden wesentlich mehr Plätze zur Verfügung gestellt, deutlich mehr pädagogisches Personal beschäftigt und die Betreuungsrelation konnte verbessert werden. Zusätzlich ist festzustellen, dass die Platzkosten sowie die Personalkosten pro Platz Thüringenweit am höchsten waren, was auch für die Qualität an den Jenaer Kindergärten spricht.“ Weiterlesen


Rede während Beratung des Thüringer Gesetzes zur Weiterentwicklung des Schulwesens am 14.12.2018

Mein Redebeitrag zum Schulgesetz während des Dezemberplenums 2018. "Schulgesetz wichtiger Schritt zur Stärkung des Schulwesens, für Unterrichtsabsicherung und Qualitätsentwicklung an allen Schulen" Nachzulesen ist dieser Entwurf unter der Drucksache 6/6484 unter http://www.parldok.thueringen.de/parldok/tcl/PDDocView.tcl?mode=get&LP=6&DokNum=6484&DokArt=Drs Weiterlesen


Schulgesetz wichtiger Schritt zur Stärkung des Schulwesens, für Unterrichtsabsicherung und Qualitätsentwicklung an allen Schulen

Nach der Debatte zur Einbringung des neuen Thüringer Schulgesetzes in den Landtag begrüßen die bildungspolitischen Sprecher der Koalitionsfraktionen den Gesetzentwurf und rufen zur konstruktiven Debatte auf. Der bildungspolitische Sprecher der Linksfraktion, Torsten Wolf, betont: „Der Schulgesetzentwurf enthält in den Bereichen Schulstruktur, gemeinsamer Unterricht, Ausbau der Gemeinschaftsschule und Beförderung von Ganztagsangeboten viele notwendige und wichtige Schritte. Vor allem schafft er Voraussetzungen für die zukünftig bessere Absicherung von Unterricht und der individuellen Förderung aller Kinder.“ Weiterlesen

  1. Aktuell Aufmacher
    18:00 - 20:30 Uhr

    Bodo Ramelow im Bürgerdialog

    Die Landtagsabgeordneten Torsten Wolf und Dr. Gudrun Lukin laden sie recht herzlich zum Bürgerdialog mit dem Ministerpräsidenten Bodo Ramelow ein.  Ort: F-Haus, Johannisplatz 14, 07743 Jena  Zeit: 29. November 2018 18:00 Uhr mehr

    In meinen Kalender eintragen

LINKE-Politiker unterstützen die Arbeit des Jenaer Frauenhaus e.V.

Passend zum 25. November - dem Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen - überreichte Torsten Wolf (MdL, DIE LINKE) im Namen der Alternative 54 einen Scheck in Höhe von 450 Euro an den Jenaer Frauenhaus e.V., den stellvertretend die Mitarbeiterin Kathrin Hampel entgegennahm. Die Spende stammt aus Mitteln des Vereins „Alternative 54 Erfurt e.V.“, der die automatischen Erhöhungen der Diäten der LINKEN-Abgeordneten an soziale, kulturelle und ehrenamtliche Vereine sowie Jugendprojekte weitergibt. Weiterlesen


Gute Bildung für alle – Schule vom Kind her denken

Zur heutigen Vorstellung des Entwurfs für das neue Schulgesetz erklärt der bildungspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE, Torsten Wolf: „Das Gesetz ist das wichtigste rot-rot-grüne Projekt für ein modernes und leistungsfähiges Schulwesen in Thüringen. Es greift viele Fragen auf, die von den Vorgängerregierungen nicht angepackt wurden. Wir werden die Beratungen gründlich und mit dem Ziel führen, vor der Sommerpause das Schulgesetz auch zu beschließen. Wir stehen voll hinter dem Anliegen von Bildungsminister Holter, durch den Ausbau von Kooperationen zwischen den Schulen, den Unterricht an allen Standorten zu sichern und jeden Schulstandort erhalten zu können. Uns geht es darum, Schule vom Kind her zu denken.“ Weiterlesen


Situation Lehrerarbeitsmarkt - Forderungen müssen realisierbar sein

„In diesem Jahr werden wir zirka 850 Lehrer unbefristet und 210 befristet einstellen. Dies sind ca. 300 Lehrer mehr als in den Ruhestand gehen. Noch nie wurden in Thüringen so viele Lehrer eingestellt wie dieses Jahr. Aber wir kommen an unsere Grenzen, für jede ausgeschriebene Stelle auch eine Lehrkraft zu finden“, sagt Torsten Wolf. Die von den Gewerkschaften und Lehrerverbänden geforderte 10-prozentige Vertretungsreserve wird vom bildungspolitischen Sprecher der Fraktion DIE LINKE begrüßt. Der Abgeordnete gibt aber zu bedenken, dass eine solche Forderung leer läuft, wenn die dafür benötigten Lehrer überhaupt nicht zur Verfügung stehen. Weiterlesen