Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Diana Glöckner

Bund-Länder Vereinbarung zu Ganztagsbetreuung beschreibt Thüringer Weg

Der bildungspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE, Torsten Wolf, begrüßt die Einigung von Bund und Ländern, ab 2026 einen Rechtsanspruch auf Ganztagsschule in der Grundschulzeit zu vereinbaren. Der Abgeordnete erklärt: Weiterlesen


Torsten Wolf

Wolf: Jenaer Schulen erhalten zusätzlich mehr als 530.000€ für digitale Endgeräte

Gute Nachrichten zum Schuljahresanfang im Bereich Digitalausstattung von Schulen. In den Haushaltsverhandlungen zum Haushalt 2021 haben die Bildungspolitiker von DIE LINKE, SPD und B90/ Die Grünen einen Schwerpunkt auf die weitere Ausstattung an den Schulen mit digitalen Endgeräten, für Lernsoftware und den Betrieb und Wartung gelegt. Dafür wurden insgesamt zusätzlich 10.000.000 € in den Haushalt eingestellt. Die Landesregierung hat nun mit Veröffentlichung der Verwaltungsvorschrift den Weg der vom Landtag beschlossenen Mittel freigemacht. Weiterlesen


Norman Sinn

Wolf: Kindergärten in Thüringen besser als Bertelsmann-Studien messen

Zu den Ergebnissen des heute erschienenen Kita-Monitors der Bertelsmann-Stiftung äußert sich der bildungspolitische Sprecher der Linksfraktion, Torsten Wolf: „Die Bertelsmann-Studien zur frühkindlichen Bildung sind für Thüringen wenig belastbar. Einerseits ist es gut, dass sich um die Frage der Qualität an den Kinderkrippen und -gärten systematisch gekümmert wird. Aber wenn Bertelsmann allen Ernstes Einrichtungen in Baden-Württemberg und Bayern mit denen in Thüringen vergleicht, ist fragwürdig, was gemessen wird. Anders als in den West-Bundesländern können sich die Thüringer Familien darauf verlassen, dass im Kindergarten im Ganztag betreut und gebildet wird. Weiterlesen


Norman Sinn

Bildungsmonitor 2021 - Studie schätzt Thüringen als bildungspolitisch gut ein

Zu den Ergebnissen des aktuell veröffentlichten 2021-Bildungsmonitors der neoliberalen "Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft" äußert sich der bildungspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE, Torsten Wolf: „Einerseits stufen wir den Bildungsmonitor der INSM methodisch in einigen Belangen als fragwürdig ein - so kann etwa die Schnelligkeit eines Abschlusses kein bildungspolitisches Erfolgskriterium sein. Andererseits weisen eine Reihe konkreter Ergebnisse der Studie, die die 16 Bundesländer miteinander vergleicht, auf tatsächlich vorhandene Schwächen und Stärken hin, die die Bildungspolitik beachten sollte.“ Weiterlesen


Diana Glöckner

Mehr Unterstützung durch den Bund für Luftfilteranlagen in Schulen gefordert

Torsten Wolf, bildungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE und zugleich Vorsitzender des Bildungsausschusses, sowie Ralf Plötner, Gesundheitsexperte der Linksfraktion, fordern, die Ferienzeit zu nutzen, um das verfehlte Programm des Bundes zur Anschaffung mobiler Luftfilter in den Schulen nachzubessern. Wolf hält fest: „Ein Anteil der Länder von 50 Prozent geht völlig an der Realität vorbei. Erstens hat Thüringen bereits 5 Mio. Euro für mobile Luftfilter den Schulträgern zur Verfügung gestellt. Zweitens muss wie beim Digitalpakt gelten, dass die Länder einen Anteil von 10 Prozent tragen. Drittens überfordert die Bundesreglung die Haushalte der Länder und auch das bestehende Sondervermögen in Thüringen bei weitem. So kommen das dringend notwendige Geld und die Filteranlagen an den Schulen vor Ort nicht an.“ Plötner ergänzt: „Die Ferienzeit muss genutzt werden, so viele Anlagen wie möglich zu installieren. Diese bedeuten einen besseren Gesundheitsschutz in den Schulen, ersetzen aber nicht das regelmäßige Lüften.” Weiterlesen


Tim Wenzel

Torsten Wolf übergibt Spende des Alternative 54 e.V. an JuMäX Jena e.V.

Am Dienstag dem 13. Juli 2021 übergab Torsten Wolf, bildungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag, in der Montessorischule eine Spende in Höhe von 400€ an den JuMäX Jena e.V.. Weiterlesen


Thüringer Bildungswesen stärken – Schlussfolgerungen der Corona-Monate umsetzen

Die Pädagog:innen an den Kindergärten und Schulen, die Eltern, die Kinder und Jugendlichen selbst sowie alle anderen Bildungsbeteiligten haben während der letzten Monate enorm viel geleistet, um die Bildungsprozesse trotz aller Erschwernisse weiter zu ermöglichen und Ab- und Einbrüche in den Bildungsbiografien unserer Kinder und Jugendlichen zu verhindern. Torsten Wolf, bildungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag, führt dazu aus: „Heute ist klar, dass es ein einfaches Zurück in den Zustand vor der Pandemie nicht geben kann und auch nicht geben darf.“ Er bedankt sich weiter bei allen Beteiligten, die in den letzten Monaten für die Bildung unserer Kinder und Jugendlichen gearbeitet haben und denkt, dass im neuen Schuljahr die Konzentration endlich wieder auf den pädagogischen Kernaufgaben liegen kann. Weiterlesen


Torsten Wolf

Wolf (DIE LINKE): Auch in Thüringen tödliche Zwischenfälle im Thüringer Sport

Mit großer Betroffenheit hat die Fußball- und Sportwelt die Ereignisse rund um das Spiel Dänemark gegen Finnland während der laufenden Europameisterschaft zur Kenntnis genommen. Während des Spiels brach der dänische Spieler Christian Eriksen mit einem Herzstillstand zusammen und konnte nur durch sofortige Reanimationsmaßnahmen mittels Defibrillator ins Leben zurückgeholt werden. Dies nahm der Landtagsabgeordnete der Fraktion DIE LINKE und Vorsitzende des Sportausschuss im Landtag, Torsten Wolf, zum Anlass, um in einer mündlichen Anfrage über solche Vorfälle und entsprechende „Lebensrettende Ausstattung im Thüringer Sport“ (so der Titel der Anfrage in Vorlagennummer 7/3599) zu erfragen. Weiterlesen


Diana Glöckner

Zum geplanten Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Grundschüler

Der Bundesrat hat heute dem Gesetz für einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Grundschüler nicht zugestimmt. Dazu erklärt der bildungspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE Torsten Wolf: „Wir bedauern, dass es jetzt zu keiner positiven Entscheidung im Bundesrat gekommen ist, um den Auf- und Ausbau von Ganztagsangeboten an den Schulen weiter zu unterstützen.“ Weiterlesen


Torsten Wolf

Mehr Freiräume für die Jugend in Jena

In den Zeiten der Corona-Pandemie wurde Vielen viel abverlangt. Den Gastronomen und dem Einzelhandel, die ihre Geschäfte nicht öffnen konnten. Eltern, die ihre Arbeit mit geschlossenen Kindergärten und Schulen überein bringen mussten. Pflegepersonal und Mitarbeiter im ÖPNV, die lange gefährdetsten Beschäftigtengruppen, die zu Recht mit Beifall bedacht wurden. Aber es gab auch diejenigen, an die kaum einer dachte. Wie diejenigen, die ihre aufregendste Zeit in ihrem Leben der Pandemie opferten, unsere jungen Menschen in Jena. Weiterlesen