Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE: TLV mit Forderungen zum Schuljahresstart offensichtlich nicht auf der Höhe beschlossener Gesetze

Mit Verwunderung und Empörung hat der bildungspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE, Torsten Wolf, auf die Ergebnisse und Aussagen im Rahmen der Pressekonferenz des Thüringer Lehrerverbandes zum Beginn des Schuljahres 2019/ 20 reagiert. „Von einem Verband welcher Mitgliederinteressen vertritt erwarten wir, dass er sich konstruktiv in Abstimmungen zu Gesetzen und zur Bildungs- und Haushaltspolitik einbringt. Was wir beim Lehrerverband feststellen müssen ist, dass dieser sich weder bei der mündlichen Anhörungen zum Schulgesetz eingebracht hat und jetzt laut und unzutreffend beklagt, wesentliche Regelungsbereiche würden nicht im Gesetz stehen und das sie alle Haushaltsmaßnahmen für den Bildungsbereich, welche beschlossen sind, komplett ignorieren. Mit der Verdoppelung der Schulsozialarbeit und 300 mehr Referendare im Vorbereitungsdienst, und zwar durch Änderungsanträge der Regierungsfraktionen DIE LINKE, SPD und Die Grünen, machen wir unser Möglichstes zur Verbesserung der Situation an den Schulen. Wer laut ist, sollte darauf achten die Wahrheit zu verbreiten. Sonst läuft er Gefahr als Populist nicht Ernst genommen zu werden.“ so der Bildungs- und Haushaltspolitiker Wolf in Richtung TLV. Weiterlesen


Rot-Rot-Grün hält Wort: 2. Schritt zur Qualitätsverbesserung an den Jenaer Kitas am 1. August 2019 in Kraft getreten

Bereits im Koalitionsvertrag wurde durch die regierungstragenden Parteien DIE LINKE, SPD und B90/ Die Grünen vereinbart, dass die Kindertageseinrichtungen schrittweise beitragsfrei gestellt werden und der Betreuungsschlüssel verbessert wird. Mit der Kita-Gesetz Novelle von 2018 wurde das letzte Kindergartenjahr in Thüringen beitragsfrei. Eine Entlastung von durchschnittlich 1.440€ pro Jahr für die Familien bei den Elterngebühren ist die Folge. Weiterlesen


Torsten Wolf

Novelle im Parlament beschlossen: Ein neues Schulgesetz für Thüringen

Rot-Rot-Grün hat heute im Thüringer Landtag das neue Schulgesetz verabschiedet. Damit ist eine umfangreiche, rund sechsmonatige parlamentarische Beratung der Novelle erfolgreich abgeschlossen worden. Gleichzeitig haben die Koalitionsfraktionen eine wichtige Zusage des Koalitionsvertrags, die Schaffung eines inklusiven Schulgesetzes erfüllt. An der parlamentarischen Beratung der Novelle haben sich die Koalitionsfraktionen intensiv beteiligt, nicht zuletzt mit einem Änderungsantrag zum Gesetzentwurf, der rund 60 Punkte umfasst. Torsten Wolf, bildungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE erklärt dazu: „Das neue Schulgesetz gibt die richtigen Antworten auf die aktuellen bildungspolitischen Herausforderungen. Die neuen Schul- und Klassengrößen sowie die verstärkte Kooperation zwischen den Schulen werden die Fachlehrerversorgung stärken. Weiterlesen


Torsten Wolf übergibt Spende der Alternative 54 e.V an die Jenaer Nordschule zur Unterstützung ihres Mittelalterprojektes

Am Montag Morgen des 20. Mai 2019 übergab Torsten Wolf, bildungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag, auf dem Schulhof der Nordschule eine Spende in Höhe von 500 Euro Das Geld wird für das viertägige Mittelalterprojekt der Nordschule verwendet - zum einen für Projektmaterialien und zum anderen für die profesionelle Unterstützung durch die Eventgruppe „Federwolf“. Besonders bemerkenswert war die Schulhymne der Nordschule, gesungen durch die auf dem Schulhof versammelten über 300 Schülerinnen und Schüler. Deren dritte Strophe wechselt jährlich und stand diesmal ganz im Zeichen des Mittelalterprojektes. Weiterlesen


Torsten Wolf eröffnet zusammen mit Bildungsminister Helmut Holter und Gästen sein neues Wahlkreisbüro im Damenviertel und Ausstellung „Das Kapital. In Farbe.“ von Jari Banas

Torsten Wolf, bildungspolitischer Sprecher der Linksfraktion im Thüringer Landtag, eröffnete gestern in der Saalbahnhofstraße 22 sein neues Wahlkreisbüro. Gemeinsam mit 50 Gästen aus der Jenaer Bildungslandschaft, der Kommunalpolitik, dem Damenviertel und dem Thüringer Bildungsminister Helmut Holter, wurde in lockerer Atmosphäre über die aktuelle Kommunalpolitik und natürlich über das neue Thüringer Schulgesetz diskutiert. Holter betonte die gute Zusammenarbeit zwischen dem Ministerium, den Fraktionen und den Interessenverbänden. Die Hinweise von Letzteren aus der Anhörung im Landtag werden derzeit von den Fraktionen in den Gesetzentwurf eingearbeitet werden. Torsten Wolf will diese offene Arbeitsweise im Thüringer Landtag auch auf sein neues Büro übertragen. Dieses soll bei Bedarf auch über den Stadtteil hinaus für Vereine und Initiativen zur Verfügung stehen - sowohl als Anlaufpunkt für den Landtag sowie als Arbeits- und Tagungsraum. Weiterlesen