Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Norman Sinn

Fraktion DIE LINKE für automatisches Aufrücken und gegen Noten- und Prüfungsstress im laufenden Schuljahr

Die Fraktion DIE Linke im Thüringer Landtag begrüßt den von Bildungsminister Helmut Holter initiierten Runden Tisch zur Bewältigung der Corona-Folgen im Bildungsbereich, der am Donnerstag das erste Mal tagte. Dazu äußert sich der bildungspolitische Sprecher der Fraktion, Torsten Wolf: „Einen möglichst transparenten Beteiligungsprozess mit allen in der Bildung relevanten gesellschaftlichen Gruppen und Institutionen ist eine Voraussetzung für kluge Entscheidungen und eine hohe Akzeptanz dieser bei der Bewältigung der pandemischen Folgen in allen Bildungsbereichen. Ich begrüße es außerordentlich, dass der Bildungsminister auch in der Krise seiner Linie treu bleibt und sich aktiv den auftretenden Problemen, wie denen der Schul-Cloud, stellt. Im Landtag wird sich der Bildungsausschuss erstmalig am 22. Januar mit der Abmilderungsverordnung zum laufenden Schuljahr beschäftigen, zu der die Fraktion DIE LINKE eigene Vorschläge einbringen wird. Diese orientieren sich an der Vermeidung unbilliger pandemischer Härten für die Schüler*innen, an Wahlmöglichkeit und der Berücksichtigung der individuellen Lernstände bei den anstehenden Prüfungen. Wir plädieren vor allem für die Aussetzung der besonderen Leistungsfeststellung, da diese eine für die Lernentwicklung tote Zeit ist und Schüler*innen in der Klassenstufe 10 in Thüringen wie die allermeisten ihrer Altersgenoss*innen in den anderen Bundesländern mit Bestehen der Leistungsanforderungen den Realschulabschluss zuerkannt bekommen sollten.“ Weiterlesen


Doppelausschuss ohne Beratung aufgrund nicht getesteter AfD-Abgeordneter

Zur Absage der gemeinsamen Sitzung des Ausschusses für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Gleichstellung sowie des Ausschusses für Bildung, Jugend und Sport erklären die Abgeordneten von Rot-Rot-Grün, Torsten Wolf, Dorothea Marx und Astrid-Rothe-Beinlich: Weiterlesen


Diana Glöckner

Weihnachtsappell von 352 Landtagsabgeordneten für eine humanitäre Aufnahme Geflüchteter von den griechischen Insel

In der Nacht vom 8. auf den 9. September 2020 wurde das Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos durch einen Brand zerstört. Bereits zuvor war das Lager Moria über Jahre zum Symbol des Versagens europäischer Asylpolitik geworden: Zeitweise mussten über 20.000 Menschen in einem Camp ausharren, das für 3.000 Menschen ausgerichtet war. Die Versorgungs- und Hygienesituation war katastrophal. Weiterlesen


Investitionsprogramm in Bildung - 115 Mio Euro zusätzlich für Thüringer Schulen

„Bildung ist und bleibt Schwerpunkt der Politik der Landesregierung und der sie tragenden Fraktionen. Mit dem Haushalt 2021 werden wir den Weg der Landesregierung fortsetzen, in Bildung der Kinder zu investieren, um so die Zukunft des Landes zu sichern. Dafür stehen dem Bildungsbereich im kommenden Jahr zusätzlich mindestens 115 Mio. Euro zur Verfügung“, fasst Torsten Wolf, Bildungspolitiker der Linksfraktion, zusammen. Weiterlesen


Torsten Wolf, Diana Glöckner

Torsten Wolf (DIE LINKE): Freie Schulen in Jena können langfristig mit deutlich mehr Geld planen

Am Donnerstag fand im Bildungsausschuss des Thüringer Landtages die abschließende mündliche Anhörung zu den unterschiedlichen Gesetzentwürfen zur Finanzierung der freien Schulen statt. Dort haben die Landeselternvertretung der freien Schulen und die Landesarbeitsgemeinschaft der freien Schulträger noch einmal ihre Positionen deutlich gemacht. Grundlage waren vier verschiedene Gesetzesinitiativen aus der Mitte des Parlamentes (die AfD hatte keinen Gesetzesvorschlag eingebracht). Weiterlesen