Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Diana Glöckner

Linksfraktion gratuliert zum Lehrerinnen- und Lehrertag

Der bildungspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE, Torsten Wolf, nimmt den heutigen Lehrertag am 12. Juni zum Anlass, den Thüringer Pädagoginnen und Pädagogen Dank zu sagen. „Überall in Thüringen arbeiten engagierte Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher dafür, dass kein Kind zurückbleibt, dass für jede und jeden der Start ins Leben erfolgreich ist. Gerade auch in schwierigen Zeit der Corona-Pandemie leisten Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher gerade Großes, damit Kinder die bestmögliche Bildung erhalten, damit unsere Schulen unter den gegenwärtigen Umständen wieder zu einer regelmäßigen, erfolgreichen Arbeit finden. Dafür wollen wir Lehrerinnen und Lehrern an diesem Tag herzlich danken.“

Es ist Aufgabe der Landespolitik, aber auch der Schulträger, für die notwendigen Rahmenbedingungen zu sorgen. Trotz vieler Neueinstellungen und großer Investitionen in Schulbau und Ausstattung in den letzten Jahren bleibt hier noch viel zu tun - das wissen wir. Wir als Linksfraktion versprechen heute, in unseren Bemühungen um eine gute Schule, um gute Arbeitsbedingungen für unsere Pädagoginnen und Pädagogen nicht nachzulassen und in Bezug auf die personelle und technische Ausstattung der Schulen, auf eine einheitliche und gute Besoldung, auf Unterstützungsangebote und Entbürokratisierung weitere Schritte voranzutreiben."

Gerade in Zeiten der coronabedingten Schließung der Schulen zeige sich, dass sich Lehrerinnen und Lehrer neuen Lernformen und -methoden mit Unterstützung digitaler Medien zuwenden, um Schülerinnen und Schüler optimal bilden zu können. Dazu Wolf abschließend: „Eine neue Wertschätzung erreicht gerade die Lehrerschaft, da ihre pädagogische Professionalität gerade in der Krise wieder stärker ins Bewusstsein gerufen wurde."